Ein gutes Leben

Ein gutes Leben

Ursula von Arx

Dieses Buch porträtiert 20 berühmte und weniger berühmte Menschen. Und zeigt, was sie tun für ihr Glück. Wie sie unglücklich wurden. Und wie wieder glücklich

Es gibt viele Ideen, wie man sein Leben führen soll. Die meisten sind seit Jahrtausenden bekannt. Die wenigsten sind überraschend. Und alle haben sie einen Fehler: Das Leben will sich diesen Rezepten nicht recht anpassen. 20 Leute – von der Hausfrau zum Rockstar, von der Skandalautorin bis hin zum Mönch – erzählen von ihrem Leben: ihre Wege und Umwege zum Glück und ihren Umgang mit Unglück. Entstanden ist so eine Sammlung intimer Porträts, die auch eine Reise durchs menschliche Leben ist, von der Kindheit bis ins hohe Alter. Dieses Buch zeigt, dass ein gutes Leben nichts für Feiglinge ist, sondern ein Kampf, der ungebärdig, widersprüchlich, locker, schöpferisch, manchmal selbstzerstörerisch und zuweilen äußerst pragmatisch geführt wird. Ursula von Arx ist ein Buch gelungen, das Sie nicht im Stich lässt. Nicht in Ihren Abgründen, nicht in den Träumen. Denn das sicherste Glück ist – das eigene Glück und Unglück mit anderen zu teilen.

Format

  • Ursula von Arx – Ein gutes Leben
    20 Begegnungen mit dem Glück

    Ebook
    224 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9168-9

    9,99 EUR

Autorin

Ursula von Arx, 1967 geboren, studierte Germanistik, Philosophie und Psychologie. Sie arbeitete als Lehrerin und Journalistin und war Redakteurin beim NZZ-Folio und beim Magazin des ...

mehr zur Autorin

Presse

Neues Deutschland

»Von Arx’ Porträts und Interviews sind behutsam tastende Annäherungen an die Porträtierten und an ein Menschheitsthema. Die Beschreibungen bestechen durch ihre Genauigkeit und den Verzicht auf schnelle Urteile.«

NZZ am Sonntag

»“Das einzig sichere Rezept für Glück ist, das Glück und Unglück mit anderen zu teilen“, sagt Ursula von Arx. Was für ein Glück, dass sie das mit ihrem Buch getan hat. Entstanden ist so ein kleines Buchwunder: überraschend, aufregend, unerschöpflich und widersprüchlich wie das Leben.«

Plus Magazin

»Was ist Glück? Und wie gehen Prominente und weniger Prominente mit Glück und Unglück um? 20 wunderbare Porträts liefern zu diesen Fragen wertvolle Denkanstöße.«

Saarländischer Rundfunk

»Eine Anregung: Die eigenen Sehnsüchte zu vergleichen mit denen der hier Beschriebenen. Und zu schauen, welches Glück zu einem passt und welches nicht.«

Landshuter Zeitung

»Entstanden ist ein kleines Buchwunder: so überraschend, aufregend, unerschöpflich und widersprüchlich wie das Leben selbst.«

DRS 2

»Ein berührendes Buch.«

DRS 3

»In diesem Buch gibt es 21 Hauptfiguren, eine davon ist die Schweizer Journalistin Ursula von Arx selbst. Ihren Fragen und der Art, wie sie diese stellt, ist es zu verdanken, das die 20 porträtierten Menschen wichtige, wahre, wütende und wunderbare Worte in den Mund nehmen. Ein gutes Leben ist ein Buch für Vorausdenkende. Dieses kluge Buch macht zufrieden und ermutigt. Und es eignet sich wunderbar als Weihnachtsgeschenk.«

Schweizer Familie

»Ein spannendes, vielschichtiges, kluges Buch – fernab von den Plattitüden der Ratgeberliteratur.«

Nassauische Neue Presse

»Ein wunderbares Buch, das der Idee vom Glück ein wenig näher kommt. Man kann es kaum aus der Hand legen. Ein Lichtblick im Wust der Hysteriker.«

Blick am Abend

»Ursula von Arx beschenkt uns nicht nur mit zwanzig kleinen, feinen Porträts. In ihrem Nachtrag setzt sie ein Schlaglicht auf Philosophien, Einflussfaktoren und die Ökonomie rund ums Glück. Das «Glück der Fülle», wir wünschen es allen – nicht nur zur Weihnachtszeit.«

Tages-Anzeiger

»Es ist kein weiterer Glücksratgeber in der schier unendlichen Reihe dieser Art, es zeigt vielmehr, auf welchen Wegen das Suchen und Finden von Glück verlaufen kann. Und das hat etwas Tröstliches.«

Märkische Oderzeitung

»Am Ende jedoch ist es keine Universalformel, die man aus dem Band mitnimmt. Es ist der Blick auf 20 wirklich sehr unterschiedliche Biographien, die Lust daran zu sehen, wie andere ihr Leben in die Hand nehmen – oder auch nicht. Großen Lesespaß schafft Ursula von Arx immer dann, wenn ihre persönliche Meinung zum Porträtierten und dessen Aussagen mal ganz deutlich, dann wieder leise im Untertext mitschwingt.«

Deutschlandradio Kultur

»Ein wunderbares Erstlingswerk! Ganz nah ist Ursula von Arx ihren Protagonisten, und zeichnet ebenso feinfühlige wie poetische Miniaturen, die noch lange nachwirken. Es gelingt ihr, etwas fast Unsagbares festzuhalten, etwas, das das Leben selbst betrifft.«

NDR Kultur

»Kein weiterer Glücksratgeber, sondern eine Sammlung von ganz außergewöhnlich intimen und ehrlichen Selbstauskünften.«

SPIEGEL Online

»Die wohltuende Ausnahme unter den Glücksbüchern. Weil Ursula von Arx ihre Leser nicht mit Ratschlägen verunsichert, sondern sie zur Ruhe kommen lässt - und damit bestenfalls auch zu sich selbst.«

NZZ am Sonntag

»Eine so beglückende wie auch bereichernde Lektüre.«

Der SPIEGEL

»20 wunderbar beobachtete Porträts, in denen die Autorin darauf verzichtet, die Personen zu psychologisieren. Ein gutes Leben hebt sich von den unzähligen Glücksratgebern mit ihren einheitlichen Anleitungen angenehm ab.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Ursula von Arx ist ein Buch gelungen, das mit großer Leichtigkeit nach dem fragt, was einer Biographie Bedeutung gibt ... Dass man die hier beschriebenen Kurzbiographien - jede von ihnen wird auf kaum mehr als zehn Seiten ausgebreitet - gerne hintereinander wegliest, hat nicht nur damit zu tun, dass sie gut erzählt sind. Man fühlt sich auch angezogen von der erstaunlich psychologiefreien Art, mit der die Befragten über existenzielle Situationen Auskunft geben.«