Vorschläge

Die Entflammten

Simone Meier

Die Entflammten

Roman

Frankreich und Holland um 1900. Die junge Jo van Gogh-Bonger verliert ihren geliebten Mann Theo an die Syphilis. Kurz zuvor hat sich Theos Bruder Vincent van Gogh erschossen. Jo bleibt nichts als ein Baby und Hunderte Bilder des noch unbekannten Malers. Sie beschließt, Vincent weltberühmt zu machen, und setzt damit eine gigantische Erfolgsstory in Gang. Über hundert Jahre später stößt die Kunsthistorikerin Gina auf Jos Geschichte. Und Jo nimmt sie mit in eine Welt voller Menschen, die besessen sind: von der Liebe, der Kunst und von Visionen. Ginas Vater ist Schriftsteller und versucht seit zwanzig Jahren erfolglos, sein zweites Buch zu schreiben. An seiner Seite wird Ginas Faszination für Jo selbst zu einem rauschhaften Roman über eine kurze, aber folgenreiche Liebe. Und über zwei Familiengeschichten im Zeichen der Kunst.

Format: 12.5 x 19 cm, 272 Seiten
ISBN: 978-3-0369-5029-7

Erscheinungsdatum: 29. Januar 2024

»Simone Meier nimmt einen mit in das leidenschaftliche und farbige Leben der Jo van Gogh-Bonger und bringt ihre Geschichte dank der Form des Romans in die Bücherregale der souveränen Unterhaltung.«

Tages-Anzeiger


»Geliebt habe ich den Stil, der ist kristallklar.«

SRF Literaturclub


»Es ist ihr eine Mischung aus Roman und Doku-Fiktion gelungen, die äusserst unterhaltsam ist.«

SRF Buchzeichen


»Ein Buch wie ein feuerspeiender Wurfstern, der in den Menschen steckenbleiben und dort etwas anrichten wird... Es ist eine magische Verschmelzungsgeschichte, bei der man irgendwann nicht mehr weiß, wo hört jetzt Jo auf und wo fängt man selbst an.«

watson


»So einfühlsam, klug und farbig Meier die Kunst als Lebensform ausleuchtet mit all den Existenzen, die sie ermöglichen, besteht die Herausforderung ihres Buches doch darin, auch uns Lesende immer wieder für Jo van Gogh und ihre Epoche zu entflammen. [...] Der Roman schafft es, uns die Belle Époque, die Figur van Goghs und das Zeitalter des Impressionismus näherzubringen, indem er herausarbeitet, was bis heute gleich geblieben ist.«

CH Media

Simone Meier

Simone Meier, geboren 1970, ist Autorin und Journalistin. Nach einem Studium der Germanistik, Amerikanistik und Kunstgeschichte arbeitet sie als Kulturredakteurin, erst bei der WochenZeitung, dann beim Tages-Anzeiger, seit 2014 bei watson. 2020 und 2022 wurde sie zur »Kulturjournalistin des Jahres« gewählt. Bei Kein & Aber erschienen ihre Romane FleischKuss und Reiz. Simone Meier lebt und schreibt in Zürich.


Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Unsere Datenschutzrichtlinien